AKTUELL: 25.05.20 – 10 Jahre zurückgeblättert: 20 Jahre Engagement für krebskranke Kinder

Artikel und Foto aus den “Neckarau Almenhof Nachrichten” 05/2020. Mit freundlicher Genehmigung der “Neckarau Almenhof Nachrichten”, herzlichen Dank insbesondere an Frau Meixner!

Auch beim Ostermarkt Neckarau im Jahr 2010 war das Team (Bärbel Engelter, Ingrid Stratmann, Monika Eichhorn, v. l.) für krebskranke Kinder im Einsatz.
Foto: Archiv Meixner

NAN 5/20 – 10 Jahre zurückgeblättert
20 Jahre Engagement für krebskranke Kinder

NECKARAU. Sie stehen mit ihrem liebevoll dekorierten Stand bei Oster- oder Nikolausmarkt und anderen Events in Neckarau, Mannheim und Umgebung und bieten ein großes Sortiment kunstvoll gefertigter Handarbeiten an: Seit rund 20 Jahren stellen Sängerinnen des Frauenchors der Sängerhalle Germania ihre Fähigkeiten und ihre Freizeit in den Dienst der „Deutschen Leukämieforschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder“.
Nachdem Monika Eichhorn zunächst allein begonnen hatte, folgten bald weitere vier Sängerinnen – Bärbel Engelter, Brigitte Fendel, Heidelinde Haidl, Ingrid Stratmann – und begannen mit einem beispiellosen Engagement, kunstvolle Handarbeiten zugunsten schwer kranker Kinder zu verkaufen.
Das ganze Jahr über wird seither fleißig gestrickt, gehäkelt, genäht, um unter anderem kunstvolle Taschen aus Markisenstoff, Ponchos für Kinder und Erwachsene, Wüstentücher, Mützen und Schals, Babyschuhe, Socken für alle Größen, Hüttenschuhe, Bademäntelchen aus Gäste- und Geschirrhandtüchern herzustellen und sogar Teddybären mit schick gestrickten Outfits auszustatten.
Unterstützung erfuhren die rührigen Damen von mehreren Seniorinnen aus Neckarau und von der Bergstraße, außerdem von einem Fachgeschäft in der Lange Rötterstraße.
So konnte das inzwischen dreiköpfige Handarbeitsteam jedes Jahr einen stattlichen Betrag an die Deutsche Leukämieforschungshilfe übergeben, der in den letzten Jahren vor allem der Wunschbox in der Kinderkrebsstation des Mannheimer Klinikums zugute kam und mithalf, den kleinen Patienten den anstrengenden Aufenthalt ein bisschen leichter zu machen.
„Wunschfee“ Eva Geiger, die vor kurzem für ihr Engagement mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wurde, bemüht sich nach Kräften, die in der Wunschbox gesammelten Herzensanliegen der kleinen Patienten zu erfüllen. So konnten unter anderem Besuche von Spielen der Mannheimer „Adler“, eine Fahrt mit einem Porsche oder in einem Heißluftballon finanziert werden, um für kurze Zeit die Krankheit vergessen zu lassen.
Im Jahr 2010 hatte das Handarbeitsteam sein zehnjähriges Wirken gefeiert; bis heute konnten rund 40.000 Euro an die “Deutsche Leukämieforschungshilfe“ gespendet werden.
Cm