Ambulante Familienbetreuung

Für krebskranke Kinder und deren Familien gibt es seit Juni 2010 eine ambulante Betreuung durch eine Kinderkrankenschwester. Nach dem stationären Aufenthalt sind Eltern nämlich meist verunsichert, denn nach der Erkrankung ihres Kindes hat sich die familiäre Situation verändert und gestaltet sich oft schwierig. Hier kann die betreuende Schwester meist die sehr wichtige Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Wir sind insbesondere darum bemüht, die Situation der betroffenen Kinder im positiven Sinne zu ändern und versuchen, den betroffenen Eltern leukämie- bzw. tumorkranker Kinder, da wo wir es können und unsere Hilfe angenommen wird, eine Stütze zu sein bei all ihren großen und kleinen Problemen.

So gibt es immer wieder neue Aufgaben, die nur dann realisiert werden können, wenn es Menschen gibt, die bereit sind, sich für eine Minderheit in unserer Gesellschaft stark zu machen und diese finanziell zu unterstützen, denn…


…keiner kann alles,
aber jeder kann etwas
und gemeinsam können wir sehr vieles!

Zur Zeit neu in Planung