AKTUELL: 31.05.19 – Spendenaktion der Realschulklasse 8i der IGMH Mannheim!

Die DLFH -Aktion für krebskranke Kinder- OV Mannheim e.V. bedankt sich sehr herzlich für diese tolle Idee.

Soziales Projekt der AES-Gruppe der 8i

Wir, die Realschulklasse der 8i der IGMH, haben Ende 2018 eine Spendenaktion für krebskranke Kinder gestartet. Dafür haben wir im AES-Kurs Mützen gehäkelt. Mit Hilfe von Videos und unseren Lehrerinnen, Christina Bieg und Tatjana Thomalla, lernten wir zunächst das Häkeln, um dann in die Massenproduktion zu gehen – wir häkelten fast 20 Mützen. Wir hatten auch einen Unterrichtsbesuch von Frau Siebig von der Deutschen Leukämie-Forschungs-Hilfe – Aktion für krebskranke Kinder – Otsverband Mannheim e.V., die uns verdeutlicht hat, wie wir den Kindern am besten helfen können.
Am Anfang wollten wir eigentlich die ganzen Mützen den Kindern geben, damit sie ihren Kopf bedecken können. Leider ging dies aufgrund der Hygienevorschriften nicht und deshalb kamen wir auf die Idee, die Mützen zu verkaufen. Also haben sich in mehreren Pausen Mitschüler/innen in die Mensa gestellt und haben, für das Spendengeld von mindestens 5 Euro, die Mützen verkauft. Außerdem sind wir durch die Lehrerzimmer der ganzen Schule gegangen, um weitere Mützen an die Lehrkräfte zu verkaufen. Zudem hatten wir am Tag der offenen Tür der IGMH eine Spendenbox aufgestellt. Am Ende des Projektes kamen wir auf einen Geldbetrag von knapp 200 Euro. Dieses Geld überreichten wir, zusammen mit einem selbstgebastelten Scheck, Frau Siebig in einer AES-Stunde. Wir machten gemeinsam noch ein Foto und verabschiedeten uns von ihr.
Wir fanden es war eine tolle Sache, den Kindern Geld zu spenden. Wir haben neue Erfahrungen gemacht und die Planung hat uns sehr viel Spaß gemacht. Noch dazu war die Aktion für uns alle sehr informativ, da viele von uns noch nicht viel über das Thema Krebs und Leukämie gewusst haben.